Grelinette - die Doppelgrabegabel - "Terraflocker"

Grelinette - die Doppelgrabegabel - "Terraflocker"

188,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 10 Tag(e)

Beschreibung



Die Grelinetta Doppelgrabegabel "Terraflocker" aus unserer bayerischen Qualitätsproduktion wird zur Lockerung und Belüftung des Bodens eingesetzt .


Die speziell für diesen Zweck entwickelte Geometrie ermöglicht ein zügiges Eindringen in das Erdreich.

Mit den langen Holzstielen, die gut in der Hand liegen, erreicht man eine hervorragende Hebelwirkung. Die zusätzlichen Seitengriffe erleichtern das Herausziehen bei besonders lehm- und tonhaltigen Böden.


So lassen sich selbst schwere Böden leicht bearbeiten.


Gesamtlänge: 180cm

Breite: 50cm

Gewicht: 10 kg

Zinkenlänge: 30cm


Beschreibung:

Die Grelinetta Doppelgrabegabel "Terraflocker" ist ein Gerät zur schonenden Tiefenlockerung von leichten bis sehr schweren Böden.

Der "Terraflocker" ist mit Messern aus hochwertigen Stahl ausgestatte und hält über Generationen starker Beanspruchung stand.


Mit dem Verzicht auf das Umgraben schaffen Sie sich nicht nur eine unglaubliche Arbeitserleichterung bei der Gartenpflege, sondern Sie erhalten und verbessern auch den Lebensraum der so wertvollen Mikroorganismen im Boden. Es bleibt die natürliche Bodenschichtung erhalten und tiefer im Boden lebende Mikroorganismen sind in ihrem optimalen Wirkbereich aktiv.


Beim Umgraben werden tiefer liegende Mikroben an die Oberfläche befördert und Mikroorganismen aus der obersten Bodenschicht sprichwörtlich begraben. Der Lebensraum unserer nährstoffproduzierenden Mikroben wird mit dem Umgraben auf den Kopf gestellt.

Um eine Bodenbelebung in tieferen Bodenschichten, die bei schweren Böden mit dem Sauzahn nicht zu erreichen sind, zu ermöglichen, wird die Monsterkralle – Bodenlockerer eingesetzt.


Der Bodenlockerer ermöglicht eine boden- und rückenschonende Tiefenlockerung des Bodens, die Arbeit geht enorm schnell, kraftaufwändige Hebearbeit oder das Verdrehen der Arm- und Handgelenke (Tennisarm), wie beim Umgraben, sind nicht nötig. Die Gabel wird etwa alle 10 cm mit dem Fuß in den Boden gestochen, leicht vor und zurück bewegt und im Rückwärtsgehen herausgezogen (nicht gehoben!).


Wie man aus landwirtschaftlichen Erfahrungen weiß, vermindert die Bodenbelüftung auch den Wühlmausbefall.